Kategorie Archiv: Blog

Fühlen lernen – eine Grundvoraussetzung für das Reiten

Im Zusammenhang mit korrekter Reiterei wird immer wieder davon gesprochen, dass der Reiter „Fühlen“ lernen muss. Aber was soll er eigentlich fühlen und wie kommt man dazu zu fühlen was richtig und was falsch ist ?

Jean Claude Racinet

„Zu verlangen, dass der Reiter die Zügellänge unverändert zu bewahren hat, ist beim Wenden gleichbedeutend damit, dass er also seine äussere Hand weiter nach vorne bringen muss. Und das erreicht leicht ein derartiges Ausmaß, dass dadurch die Stabilität und Ausrichtung, kurz das Gleichgewicht des Oberkörpers, in Unordnung gerät“ (Jean-Claude Racinet)

DVD der Bückerburger Hofreitschule

Mit viel Freude habe ich mir den Trailer der neuen DVD der Bückerburger Hofreitschule angesehen. Zeigte dieser doch bereits sehr schöne Bilder längst vergessener Lektionen, Reitkunst auf hohem Niveau – in Leichtigkeit ohne Zwang, stolze Hengste in edlem und passenden Ambiente. Willkommene Kontraste zu den sonst üblichen Bildern des Sportgeschehens, fern von Diskussionen über LDR, […]

Mehr als eine halbe Million Unterschriften gegen die Pferdesteuer

Während sich gerade eine weitere Gemeinde anschickt die Pferdesteuer einzuführen, hat die FN nun die letzten Zahlen der Unterschriftenaktion veröffentlich. Mehr als eine halbe Million Unterschriften sind zusammengekommen(!) Auszählung hat alle Erwartungen übertroffen Warendorf (fn-press). Die Auszählung ist abgeschlossen: 523.172 Menschen haben sich in der Online-Petition und auf Unterschriftenlisten gegen die Einführung der Pferdesteuer ausgesprochen. […]

Waldemar Seunig

„Einer der größten Reitschriftsteller aller Zeiten sagt irgendwo: „In der Reitkunst ist in gewissem Sinne alles richtig und alles falsch.“Er hat nur zu recht. Sogar die goldene Regel: „Arbeite dein Pferd im Vorwärtsreiten“ kann gründlich mißverstanden werden. Es kommt eben nicht so sehr darauf an, was man im Sattel tut, sondern wie man es tut.“ […]

Francois Baucher

„Werden die Flexionsübungen in der Arbeit an der Hand unzulänglich ausgeführt, so bringen sie nicht nur kein zufriedenstellendes Ergebnis, sondern sie verleiten das Pferd eher zum Widerstand als zum Nachgeben. Das Nachgeben aber ist das eigentliche Grundelement der Erziehung des Pferdes. Nachgiebigkeits- und Biegeübungen, die schon leichtfallen allzu lange andauern zu lassen, birgt seinerseits auch […]

Pferde in Boxenhaltung – keine artgerechte Haltung

Der WDR hat in der Fernsehsendung „Tiere suchen ein Zuhause“ (Sendung vom 24.06.2012) über Pferdehaltung, im Besonderen über die Haltung von sogenannten Sportpferden berichtet!. Ein interessanter Beistrag, in dem auch auf die Zusammenhänge zwischen psychischem und physischem Zustand von reinen „Boxenpferden“ eingegangen worden ist. Pferde in Boxenhaltung – keine artgerechte Haltung http://www.wdr.de/tv/tieresucheneinzuhause/sendungsbeitraege/2012/0624/00_pferde_boxenhaltung.jsp Schaut auch auf […]

Das Leben von Francois Baucher

Das Leben von Francois Baucher : (der Text ist noch unvollständig und wird noch erweitert werden) Am 16. Juni 1796 wurde Francois Baucher in Versailles bei Paris geboren 1798 fand der Staatsstreich von General Napoleon Bonaparte statt. 1810 – im Alter von 14 Jahren wurde Francois Baucher durch einen Onkel nach Italien gebracht, der in […]

Reitmeister: Der griechische Reiterführer Xenophon

Der griechische Reiterführer Xenophon, ist der erste bekannte Autor der systematische Abhandlungen rund ums Pferd verfasste. Geboren um 426 v. Chr in Athen, wuchs Xenophon in einer wohlhabenden und konservativen Familie heran. Er genoss eine im wesentlichen sportlich-militärische Erziehung, hatte Vorliebe für Sparta welches mit Ablehnung der Demokratie gegenüberstand. Xenophon war allerdings nicht in erster […]

Vertrag zwischen Reiter und Pferd

Bei der täglichen Arbeit miteinander gehen Pferd und Reiter einen Vertrag ein. Inhalte des Vertrags: $1 Beide Seiten haben resultierend aus diesem Vertrag Rechte und Pflichten. §2 Der Reiter wird Sorge dafür tragen Hilfen so eindeutig zu geben wie möglich. Er bedient sich dazu dem Grundsatz der Trennung der Hilfen. Er wird also stets Hilfen […]